Home Aktivitäten Ein Filmproduzent an der Kronach-Schule
Freitag, 16. November 2018
Ein Filmproduzent an der Kronach-Schule

 

Feedback für Herrn Gauger

lesung u Vortrag Herr Gauger 184 3Am Freitag, dem 16. 11. 2012 um 8. Uhr kam der Filmregisseur Herr Gauger in die Kronach-Grundschule. Manche Kinder waren ein wenig enttäuscht, weil sie gedacht haben, dass er in einer Limousine zu ihnen komme. Er kam aber mit dem Fahrrad, was er aber später auch begründete.

Anfangs erzählte er uns, wie schwer es ist, sich einen guten Film auszudenken (die Filmgeschichte). Anschließend fragte er uns, was einen guten Film ausmacht. Dazu fiel uns so einiges ein: Humor, Romantik, Action und Mitleid.

Ich fand es sehr gut, dass er uns zu jeder Kategorie  mehrere Kurzvideos zeigte, z.B. Madagascar, Twilight, Batman und Drei Fäuste für ein Halleluja.

Ich glaube, dass um 9.30 Uhr (als der Vortrag zu Ende war), alle gerne noch weiter geschaut hätten.

Persönlicher Kommentar: Ich fand den Vortrag echt Bombe!!!

Hannes

 

Ein Filmproduzent zu Besuch in der Kronach-Grundschule

Am Freitag, den 16.11.2012 kam der Filmproduzent Gauger in unsere Schule, um den sechsten Klassen von seinem Beruf zu erzählen. Herr Gauger produziert Kinofilme und hat sogar an Filmen mitgearbeitet, die einen Oscar erhielten oder dafür nominiert waren. Deshalb waren die Schülerinnen, die ihn am Schuleingang abholen sollten auch sehr enttäuscht, dass er mit dem Fahrrad und nicht mit einer Limousine kam! Angeblich besser für die Umwelt... und Berlin ist leider nicht Hollywood.

Herr Gauger zeigte uns Beispiele für gute und schlechte Filmszenen; einige waren so bewegend, dass sie ein Mädchen sogar zum Weinen brachten. Außerdem erklärte er uns Begriffe aus der Filmwelt und wie man die passende Musik zu bestimmten Filmszenen findet. Er erklärte uns das Prinzip des Helden im Film und des Antihelden. Was rührt einen Menschen, wenn er einen Film anschaut und was mag man gar nicht.

Herr Gauger besprach mit uns alle Szenen, die er vorführte. Den meisten von uns war das alles neu, aber umso interessanter. Als Profi konnte Herr Gauger alles toll erklären und unsere Fragen mit Humor beantworten.

Wir alle waren enttäuscht, als dieser interessante Besuch zu Ende ging. Ich würde gerne mal einen Film von Herrn Gauger im Kino sehen!

Nick

Herr Gauger

Am Freitag, den 16.11.2012 kam um 8.00 Uhr Herr Torsten Gauger in die Kronach-Grundschule und stellte uns (den sechsten Klassen) Filme vor. Er fragte uns, ob wir wissen, was gute Filme ausmacht. Es wurden viele Fakten genannt, wie zum Beispiel: Actionreich oder Witz und Spaß. Zu dem Thema actionreich erzählte er uns eine Minigeschichte: ,, Als ich heute morgen mit dem Fahrrad zur Kronach-Grundschule gefahren bin, kam zufällig ein kleiner Stein in meinen Reifen, drehte sich und flog in hohem Bogen in einen Garten. Ist das spannend?“. Natürlich nicht!

Deshalb zeigte er uns ein paar Filme, um uns aufmerksam zu machen, was Spannung in einem Film ausmacht. Zuerst gab es einen Film mit den Schauspielern Terence Hill und Bud Spencer. Der Film hieß ,,Vier Fäuste für ein Halleluja“.

Dann zeigte er uns eine Verfassung von Madagaskar 1 (mit Music). Danach sahen wir uns einen Film an, in dem  ein Leopard einen Affen zum Fressen getötet hatte, aber dieser hatte gerade ein Junges geboren. Da der Leopard anscheinend  Mitgefühl hatte, kümmerte er sich wie eine Mutter um das kleine Affenjunge. Als schließlich eine Hyäne kam, hatte der Leopard die Wahl, verteidigt er die Beute (die Affenmutter) oder kümmert er sich um das kleine Affenjunge. Dadurch lernten wir kennen, was den Zuschauer rührt, wo werden seine Gefühle geweckt. Das „Kindchenschema“, jemand ist süß, klein, niedlich, wurde uns dadurch klar.

Herr Gauger zeigte uns auch andere Filme und stellte auch immer nach einem Kurzfilm, Fragen. Wir sahen uns auch zwei Filme an, in denen es dieselbe Musik gab, aber wegen der verschiedenen Filmtypen ganz anders wirkte. Die Musik hatte Hans Zimmermann geschrieben, ein Deutscher, der schon lange in Los Angeles lebt und Filmmusiken komponiert.

Wir lernten die Begriffe Protagonist (der Held im Film) und Antagonist (der Antiheld) kennen.

Persönlicher Kommentar: Ich fand Herrn Gauger sympathisch und gut, weil er uns immer, wenn wir bei einem Thema waren, einen Film dazu zeigte und viel erklärte, worüber wir nie nachgedacht hätten.

 Sebastian, 6a

   Besuch von einem Filmproduzenten

lesung u Vortrag Herr Gauger 169 3Am 15.11.12 in den ersten beiden Stunden gingen alle 6. Klassen hoch in die Bücherei, um dort dem Filmproduzenten  Herrn Gauger zuzuhören, der uns einen spannenden Vortrag über Filme hielt. Erst einmal stellte er sich vor, dann erzählte er uns, dass ein paar seiner Filme schon einen Oscar  gewonnen hatten, z.B. „Sophie Scholl, die letzen Tage“. Dann sahen wir uns viele berühmte Filme an und besprachen die Namen des Helden, des Anti Helden usw.  Wir sprachen auch über die Musik der Filme und erstaunlicherweise hörte man sogar  Ähnlichkeiten bei ganz verschiedenen Filmen, wie Madagaskar und Bad Man. An diesem Tag hat man mal richtig auf die Sachen geachtet, die man sonst einfach überhört. Ich fand diesen Vortrag von Herrn Gauger sehr interessant und er machte viel Spaß!                             

Johanna

 

 

 

 
© 2007 Kronach-Grundschule
Design, techn. Umsetzung & Wartung
fpCOM - IT Professionals
Christine Funk, Berlin