Home Aktivitäten Gustavo-Ausstellung beim rbb
Sonntag, 15. September 2019
Gustavo-Ausstellung beim rbb

 

 P1020335  Am Mittwoch, dem 25. Februar 2015 waren wir alle sehr  aufgeregt, denn unser Ausflug zur „Gustavo“ Ausstellung war nur noch wenige Stunden entfernt. Endlich kam Frau Eckert und wir bekamen unsere Lunchpakete. Jetzt konnten wir starten. Wir liefen zur Bushaltestelle und warteten. Als der Bus kam, stiegen wir ein und fuhren los. Wir fuhren ziemlich lang. Nach einer halben Ewigkeit kamen wir endlich in der Masurenallee an. Wir stiegen aus und liefen zum RBB Gebäude, wo die Ausstellung statt fand (dort wird auch die Abendschau gedreht!).

Nachdem die Busfahrt etwas unruhig verlaufen war, waren wir in der Ausstellung umso ruhiger.

 
 P1020364  Wir wurden von der Stieftochter Gustavos empfangen. Sie heißt Bettina. Erst mal setzten wir uns hin und aßen etwas von unseren Lunchpaketen. Danach gingen wir zu einem riesengroßen Gemälde. Gustavo arbeitete an diesem Bild 23 Jahre lang, denn er malte immer nur, wenn ihm danach war, ein paar Figuren. Bettina erzählte uns viel über ihren Vater. Gustavo wurde als Kind adoptiert. Er lebt seit 20 Jahren wieder auf Mallorca. Davor lebte er lange Zeit in Berlin. Er vermisst das graue Wetter und den Regen in Berlin sehr, da dieser ihn immer inspirierte. Er ist einer der wenigen Künstler, die von ihrer Kunst leben können. Einige Käufer kommen sogar extra nach Mallorca, um ein Bild zu kaufen.
 P1020340  

 Gustavo malt sehr genau:

Er malt niemals eine Figur doppelt.

Er malt Fantasiefiguren.

Viele Figuren tragen Schuhe.

Er überlegt sich genau, welche Farben er nimmt.

Er umrandet alle seine Figuren.

Er benutzt sehr kräftige Farben.

Er würde niemals etwas malen, was ihm nicht gefällt.

Gustavo entdeckt überall Gesichter.

 P1020371  

 Nachdem wir viele Bilder aus der Ausstellung gesehen hatten, durften wir unsere Klemmbretter herausholen und unserer Fantasie freien Lauf lassen. Wir verteilten uns und fingen an zu zeichnen – nach Art Gustavos. Viele Kinder arbeiteten fast zwei Stunden an ihrem Bild. Wir malten mit Flächen und sehr bunt. Es kamen lustige Bilder dabei raus. Alle Bilder waren fantasievoll und wurden mit großer Begeisterung gemalt. Die Zeit verging wie im Flug und schon war die Zeit des Malens vorbei.

Wir gingen alle zu dem großen, bunten Bild zurück, suchten uns eine Figur aus und stellten sie nach. Wir wurden währenddessen einzeln und in kleinen Gruppen von Frau Eckert fotografiert. Danach packten wir unsere Sachen ein. Zum Abschied durften wir uns alle eine Postkarte aussuchen. Viele trugen sich noch ins Gästebuch ein und ein paar gaben ihre Zeichnungen Bettina mit der Bitte, sie Gustavo zu geben.

P1020341

P1020351

 

 

 

 

 

 

 

 

P1020360

Danach fuhren wir mit der S-Bahn zurück zur Schule. Die Gustavo Ausstellung war für uns ein tolles Erlebnis.

                                                                                    

 
© 2007 Kronach-Grundschule
Design, techn. Umsetzung & Wartung
fpCOM - IT Professionals
Christine Funk, Berlin