Home KronachPost Ausgabe 01/02 (März 2002)
Montag, 10. Dezember 2018
Ausgabe 01/02 (März 2002)

Inhalt:

·
 Grußwort durch den Schuldirektor
· Französisch als 1. Fremdsprache
· Recycling-Aktion
· Schulmaterial für Kabul
· Volleyball-Turnier der 6. Klassen
· Großer Frühjahrs-Trödelmarkt
· Informationen aus dem Förderverein
· Förderverein der Kronach-Grundschule e.V.
· Themenabend


 
Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern, Eltern und allen Angehörigen der Kronach-Grundschule erholsame Osterferien und frohe Osterfeiertage.

Herzlichen Dank an alle, die einen Beitrag für diese Ausgabe der Kronach-Post geschrieben haben, und die Bitte an alle Schulangehörigen, auch für die nächste Kronach-Post Artikel zu schreiben. (Redaktionsschluss ist am 24. Mai 2002).


 
Liebe Kronacher/innen,

am 7. März wurde unserer Schule eine besondere Ehre zuteil. Wir, Herr Ferber und ich, wurden zur Förderpreisverleihung in das Schloss Bellevue eingeladen. Im Beisein des Bundespräsidenten durfte Herr Ferber eine Ehrenurkunde für Bürgerengagement in Russland 2001 entgegennehmen (sie ist im Roten Bereich zu sehen). Damit gehören wir zu 60 von ca. 200 Initiativen aus ganz Deutschland, die für ihren Beitrag zur deutsch-russischen Verständigung und Zusammenarbeit gewürdigt wurden. Dies ist ein Dank an alle, die bei dem Schüleraustausch mit unserer moskauer Partnerschule mithelfen - besonders aber an Herrn Ferber!

Noch Ende letzten Jahres wurde uns eine sehr großzügige Spende der Firma Visteon für ein Spielgerät zuteil.

Der Förderverein ergänzt die Summe, damit wir uns eine Seilnetzpyramide kaufen können. Sie wird dann im Sandkasten auf dem kleinen Hof aufgestellt.

Dafür bedanke ich mich im Namen Aller recht herzlich!

In diesen Tagen hat sich gerade eine Arbeitsgruppe gegründet, die die Einrichtung einer Schülerbibliothek zum Ziel hat. Sollten Sie Kenntnisse haben, die uns dabei helfen könnten, oder an der Mitarbeit interessiert sein, lassen Sie es uns wissen bzw. kommen zu unserer nächsten Sitzung am Mittwoch, den 17.April, um 19.30 Uhr ins Lehrerzimmer.

In diesem Zusammenhang bitte ich Sie darüber nachzudenken, ob Sie nicht jemanden im Bekannten- oder Verwandtenkreis haben, die/der einmal oder mehrmals pro Woche Zeit und Lust hat als Hilfe bei der Straßenüberquerung für kleinere Kinder (spez. für die Augustastraße, wenn keine Schülerlotsen mehr da sind) tätig zu sein. Vielleicht aber auch als Hilfe in der Schülerbibliothek.

Die Schule hat seit Anfang März eine neue Telefonnummer:
Telefon 8441 6760 / Telefax 8441 6771

Vielen Dank für Ihre Mitarbeit und schöne Osterfeiertage

Rainer Belusa



 
Französisch als 1. Fremdsprache

Die Schulverwaltung plant, die Wahlmöglichkeiten der ersten Fremdsprache künftig einzuschränken. Künftig soll als 1. Fremdsprache in Klasse 5 verbindlich die Sprache gewählt werden, die im Rahmen der „Fremdsprachlichen Frühbegegnung" bereits in Klassenstufe 3 gewählt wurde. Dies würde bedeuten, dass diejenigen, die Französisch als erste Fremdsprache im Klassenstufe 5 wählen wollen, dies nur tun können, wenn sie bereits mit Französisch ab der 3. Klassenstufe begonnen haben. Diese Französischklassen dürfen jedoch nur eingerichtet werden, wenn genügend viele (volle Klassenstärke) Schüler/innen diese Sprache wählen. Damit ist die Einrichtung von Französischklassen ab Klassenstufe 5 nicht nur an unserer Schule gefährdet - Bei Interesse an dieser Sprache ist künftig vielleicht ein Schulwechsel zur 3. Klasse an eine andere Schule erforderlich. Damit unsere Schule französischinteressierte Schüler/innen nicht verliert, wenden sich Lehrerkollegium und Gesamtelternvertretung gegen diese neue Regelung und fordern die zuständigen Behören auf, diese geplanten Regelungen nochmals zu überdenken. Der folgende Brief wurde an den Staatssekretär in der Senatsschulverwaltung gesendet:

Sehr geehrter Herr Härtel,

an unserer Schule wird seit dem Schuljahr 1989/90 Französisch als erste Fremdsprache neben Englisch unterrichtet. Seit 1994 besteht ein erfolgreicher Austausch mit dem Collège St. Vincent in Rennes. In diesem Schuljahr nehmen wir erstmals im Rahmen der „Motivation" an einem Projekt mit einer Grundschule in Lyon teil. An dieser Schule wird wie bei uns ab der dritten Klasse eine andere Sprache als Englisch, d.h. Frühdeutsch, unterrichtet. Das Projekt heißt: „Sur les trances d'Emile / Auf den Spuren von Emil" und in unserer Schule nehmen daran die Schüler der Klasse 4 B teil, die im 2. Jahr Französisch lernen.

Französisch ist ein wesentlicher Bestandteil unseres Schulprogramms. Unsere Schüler haben die Möglichkeit, diese Sprache unter günstigen Bedingungen zu lernen, immer zahlreich genutzt, und die Eltern unterstützen sowohl den Unterricht als auch die persönlichen Kontakte mit französischen Schülerinnen und Schülern.

Das „Damoklesschwert über unseren Häuptern", dass unsere Schule diese Möglichkeiten verliert, veranlasst uns, Sie um direkte Mithilfe beim Erhalt des Französischen neben dem Englischen als erster Fremdsprache zu bitten.

 
                                                                                 Schulleitung, Lehrerkollegium
                                                                                       Gesamtelternvertretung




 
Recycling - gut für die Umwelt

In der Schule wurde neben der Sammeltonne für Batterien ein weiterer Sammelbehälter aufgestellt. Hier können sämtliche Laser- Tinten- und Kopiermodule, Tonerbehälter und Druckerpatronen eingeworfen werden. Bitte unterstützen Sie die Aktion und sammeln Sie zu Hause und an ihren Arbeitsstellen. Die Schule bekommt im Austausch dafür Bücherpakete, Projektoren und EDV-Ausstattungen. Deshalb ist

Recycling - gut für die Schule



 
Wir helfen mit
Eine Aktion von 88 acht , SFB Stadtradio
SCHÜLER HELFEN SCHÜLERN

Schulmaterial für Kabul, wie z.B. Stifte, Radiergummi, Anspitzer, Schulhefte, Blöcke, Lineale .... werden von uns im Roten Bereich gesammelt. Gut verpackt mit dem Namen der Schule und einer Angabe des Inhalts versehen bringen wir die Pakete zum Transport.

Wir sammeln bis zum 22.3.2002



 
Volleyball-Turnier der 6. Klassen

Am Freitag, den 25. Januar 2002 fand erstmalig ein Volleyball-Turnier der 6. Klassen statt. Vorher wurde fleißig im WUV und im normalen Sportunterricht geübt, so dass nun die Grundkenntnisse des Volleyballs getestet werden konnten. Aufgaben, Pritschen und Baggern sahen schon ansehnlich aus und beim nächsten Turnier im Mai/Juni wird auch sicher das Zusammenspiel noch besser klappen.

Die teilnehmenden Teams waren:

6a   -   6b Jungen   -   6b Mädchen   -   6c

Die Mannschaften spielten je zweimal gegeneinander, so dass jeder 6 Kurzspiele bis 13 Punkte hatte.

Die ausgeglichenste Mannschaft, die Klasse 6a, konnte alle Spiele gewinnen und Turniersieger werden. Bei der Siegerehrung durch Herrn Belusa und Herrn Radeklau erhielten die Mannschaften Siegerurkunden und Lob für das bereits Gelernte.

TABELLE:

1.   6a

12 : 0 Punkte

2.   6c

  6 : 6

3.   6b Ju

  4 : 8

4.   6b Mä

  2 : 10

 

Die Spielergebnisse im Einzelnen sind hier nachzulesen.


M. Radeklau



 
Es ist mal wieder soweit!
Großer Frühjahrs-Trödelmarkt am 20. April 2002
in der Kronach-Grundschule

Wie bereits in der letzten Jahren, wollen wir auch dieses Jahr den Frühling wieder mit unserem traditionellen Trödelmarkt der Kronach Grundschule beginnen.

Dieser Trödelmarkt findet am 20. April 2002 in der Zeit von 10:00 bis 14:00 Uhr im "Roten Bereich" in der Kronach-Grundschule statt. Aufbau ab 9:00 Uhr. Bei schönem Wetter können auch wieder Tische vor der Schule aufgebaut werden.

Wie immer sind die Klassen- und Hortstände kostenlos. Die Standgebühr für private Eltern- und Lehrerstände beträgt:

mit eigenem Tisch € 5,00 + 1 Kuchen
Schultische (2 Tische) € 7,50 + 1 Kuchen

Voranmeldungen bitte im Sekretariat bei Frau Solle oder bei Klaus Hoffmann unter der Telefonnummer 833 19 38.

Die Einnahmen aus den Standmieten und dem Kaffee-/Kuchenverkauf kommen wieder komplett dem Förderverein und damit der ganzen Schule zugute. Wir hoffen wieder auf eine rege Teilnahme. An den Ständen der GEV und des Fördervereins gibt es wieder Kaffee, Kuchen, Saft, Selters, Kronach-T-Shirts, Kronach-Sweat-Shirts, Anmeldungen zum Förderverein und viele, viele Informationen. Für die geplante Schulbibliothek werden dringend anspruchsvolle, gut erhaltene Kinder- und Jugendbücher gesucht. Diese können gespendet, geschenkt, aber auch an den Verein verkauft werden. Bitte am Vereinsstand melden und die Bücher am besten gleich vorbei bringen.

Klaus Hoffmann




Informationen aus dem Förderverein:

Liebe Schüler, Eltern und Lehrer!

Der Vorstand des Fördervereins hat für unsere Schule ein tolles neues Projekt beschlossen: Wir wollen eine Schulbibliothek gründen, in der unsere Schulkinder nach Herzenslust schmökern und selbstverständlich auch Bücher ausleihen können. Damit entsteht eine echte Alternative zur Stadtbücherei und das noch direkt in unserer Schule.

Natürlich läßt sich eine solche Aufgabe nicht ohne Eure/Ihre Mitarbeit und Mithilfe realisieren. Deshalb ist es unsere Idee, dass jedes Kind unserer Schule ein gutes qualitativ hochwertiges Buch aus dem eigenen Buchbestand für unsere Schulbibliothek stiftet. Dabei ist es natürlich notwendig, dass das Buch dem Lesealter unserer Schulkinder, also 2. bis 6. Klasse, entspricht.

Nach den Osterferien wird im roten Bereich der Schule eine sogenannte Bücherkiste aufgestellt, in der Ihr/Sie eine Buchspende - bitte immer versehen mit dem Namen des Spenders und der jeweiligen Klasse - abgeben könnt/können. Darüber hinaus wird auf dem Schultrödel vom 20.04.2002 am Stand des Fördervereins gerne das gespendete Buch entgegengenommen.

Dringend benötigen wir außerdem die Mitarbeit interessierter und hilfsbereiter Eltern. Eventuell gibt es unter Ihnen auch fachkundige Bibliothekare/Innen, die uns beim Katalogisieren behilflich sein können. Auch benötigen wir Eltern und Schüler, die bereit sind, ein- bis zweimal wöchentlich in der Bibliothek mitzuarbeiten.

Jeder, den das Thema interessiert und anspricht und uns seine Mithilfe, in welcher Form auch immer, anbieten möchte, möge sich bitte im Schulsekretariat bei Frau Solle melden.

Die nächste Sitzung unserer Projektgruppe findet am 17.04.2002 um 19.30 Uhr im Lehrerzimmer statt. Wir freuen uns auf viele schöne Bücher und interessierte Helfer für unser neues Projekt.

Olivia Bellotti



 
Förderverein der Kronach-Grundschule e.V.

Vorstand:
1. Vorsitzende: Olivia Bellotti,
2. Vorsitzender: Herr Felderhoff,
Kassierer: Michael Motschmann,
Protokollführer: Herr Mudrack,
Beisitzerin: Sigrid Brühl

 
Bankverbindung Konto Nr. 122 00 41 668, Berliner Sparkasse (BLZ 100 500 00)
Beitrittserklärungen und Satzungen sind im Sekretariat der Schule erhältlich.
Bitte Jahresbeitrag 2002 bezahlen!

Der Vorstand der Gesamtelternvertretung GEV:

Clemens-Ziegler, Brigitte (Klasse 6 a); Hertel-Hartmann, Ruth (4 a); Hoffmann, Klaus (6 b); Kophal, Heidi Ellen (3 a); Liebich, Dietrich (2 a); Pallaske-Rabenow, Anna-Dorothea (1 c)

Der nächste Themenabend beschäftigt sich mit Integration und innere Differenzierung und findet am 7. Mai 2002, 20.00 h im Mehrzweckraum der Schule statt: Thema mit dem Arbeitstitel: "Schwierige Schüler in der Klasse! Wie kann man dennoch guten Unterricht machen?"  

 
© 2007 Kronach-Grundschule
Design, techn. Umsetzung & Wartung
fpCOM - IT Professionals
Christine Funk, Berlin