Home Kids-Online Tamagotchis: Was ist dran?
Sonntag, 14. August 2022
Tamagotchis: Was ist dran?
tamagotchi108.01.2006 - Besonders in den 3. und 4. Klassen sind Tamagotchis wieder sehr beliebt. Die Redakteure von KO erklären euch, worum es sich bei den kleinen japanischen Spielgeräten handelt. Außerdem haben sie einige Mitschüler befragt, was sie  an den elektronischen Haustieren so toll finden.


Was machen die kleinen Geräte?


Also in diesem Spiel geht es darum, dass man eine kleine Figur groß zieht. Man gibt ihr zu essen, lässt sie schlafen, wechselt, wenn sie noch ein Baby ist, ihre Windeln und geht mit ihr spazieren. Man kann sogar eine richtige kleine Familie gründen. 

Am Ende, wenn sie 99 Jahre alt ist, stirbt sie. Doch braucht man dann das kleine Gerät nicht wegzuwerfen. Man kann einfach eine neue Figur starten. 

Jungs finden sie voll langweilig 

Die Jungen, die ich gefragt habe, was sie von Tamagotchis halten, meinten, dass die voll langweilig wären, woraufhin die Mädchen sofort protestierten, weil sie Tamagotchis total spannend finden.

Also egal, ob ihr Junge oder Mädchen seid, wenn ihr euch solche Teile für ca. 20 Euro kaufen wollt, dann müsst ihr nur ins Kaufhaus gehen, denn da gibt es sicher welche. Viel Spaß dabei! 

Franziska-Marie (6c)
(2005/2006)



Eine kleine Ergänzung:

Bei Tamagotchis geht es darum, ein kleines Wesen großzuziehen. Da es sich weiterentwickelt, sieht es immer anders aus. Man gibt ihm Essen und schaltet das Licht aus, wenn es schlafen soll. Es kann auch traurig sein, dann spielt man mit ihm oder gibt ihm einen Snack. 

Tamagotchis können Kinder bekommen oder Freundschaften schließen, wenn man die Infrarot-Schnittstellen aneinander hält. Damit es nicht langweilig wird, kann man mit ihnen auch kleine Spiele spielen und Punkte sammeln, mit denen man den Tamagotchis in einem vorhandenen Geschäft Sachen kaufen kann.
Tamagotchis sterben, wenn man sich nicht gut um sie kümmert. Dann kann man sie wiederbeleben, indem man das Gerät neu startet. 

Paul (4b)
(2005/2006)


tamagotchi2Interview: Warum Tamagotchis? 

Was finden die Mädchen so toll an Tamagotchis? KO ist der Sache auf den Grund gegangen und hat drei Schülerinnen zu ihrem Hobby befragt. 

KO: Warum kauft ihr euch ein Tamagotchi und kein lebendiges Tier? 

1.Schülerin: Ich hatte schon einmal zwei Hamster, aber die sterben dann und das ist traurig. Die Tamagotchis können so oft sterben wie sie wollen und das ist dann nicht so schlimm.

2. Schülerin: Es macht einfach mehr Spaß und es ist auch spannend zu sehen, wann es schläft und wann es aufwacht.

3. Schülerin: Ich finde eigentlich beides schön und wir wollen uns demnächst ein Meerschweinchen anschaffen.
 
KO: Was ist am Tamagotchi so toll? 

1. Schülerin: Es macht einfach Spaß sich darum zu kümmern.

2. Schülerin: Ich finde es auch toll sich darum wie um ein Haustier zu kümmern und es macht auch Spaß damit zu spielen. 

KO: Wie teuer ist es? 

Schülerinnen: So zwischen 20 und 25 Euro. 

KO: Findet ihr die Tamagotchis besser als richtige Haustiere? 

1. Schülerin: Ja, echte Tieren kann man nicht mit in die Schule nehmen und mit ihnen in der Hofpause spielen.

2. Schülerin: Ich finde, dass echte Tiere anstrengender sind, man muss sich ja viel um sie kümmern, zum Beispiel mit einem Hund ständig rausgehen. Hier kann man alles mit Knopfdruck regeln.

3. Schülerin: Zum Streicheln sind richtige Haustiere auf jeden Fall besser. 

KO: Meint ihr, dass man mit einem Tamagotchi üben kann, wie es ist ein Haustier zu haben? 

1. Schülerin:
Es ist schon anders, denn bei einem echten Hasen muss man auch den Stall sauber machen, beim Tamagotchi muss man nur auf einen Knopf drücken.

2. Schülerin: Um echte Tiere muss man sich auf jeden Fall intensiver kümmern.

3. Schülerin:
Ein richtiges Haustier ist sicherlich anstrengender, weil man es nicht einfach abschalten kann.


Kommentar

Ein fragwürdiges Spielzeug 

Ihr seht also, dass die Kinder die Tamagotchis toll finden und viel Spaß haben mit ihnen zu spielen. Wir Redakteure von KO finden dieses Spielzeug allerdings schon ein wenig fragwürdig. Denn es gaukelt uns vor, ein süßes Tier zu sein, dabei handelt es sich um ein technisches Gerät ohne jegliches Gefühl. Daher kann man so natürlich auch nicht üben, mit echten Tieren umzugehen. Denn echte Tiere lassen sich nicht mit einem Knopfdruck zufrieden stellen, im Gegenteil: Man hat eine Menge Arbeit mit ihnen, weil man Futter besorgen, mit ihnen rausgehen, den Stall säubern und sich mit ihnen beschäftigen muss. Außerdem finden wir es lieblos und grausam, dass man den Tamgotchi einfach „töten“ und neu starten kann, wenn er „gestorben“ ist.
 

KO-Redaktion
(2005/2006)
 
© 2007 Kronach-Grundschule
Design, techn. Umsetzung & Wartung
fpCOM - IT Professionals
Christine Funk, Berlin